Funktionstraining

Funktionstraining


Was ist Funktionstraining?




Hinter dem Begriff Funktionstraining verbirgt sich ein Bewegungsprogramm, das speziell auf die Bedürfnisse der Osteoporosepatienten zugeschnitten ist. Das heißt, daß die trocken- und wassergymnastischen Übungen unter fachkundiger Leitung  darauf abzielen, den Knochen durch Druck- und Zugbelastungen zum Aufbau von Knochensubstanz anzuregen, die Rückenmuskulatur zu kräftigen und die Wirbelsäule zu stabilisieren.

Auch ein wichtiger Bestandteil des Trainingsprogramms sind die Übungen zur Sturzprophylaxe.


Das Funktionstraining kann vom Arzt verordnet werden und wird dann - auf Antrag - für einen Zeitraum von den Krankenkassen gefördert.


Auch für Patienten mit anderen Erkrankungen  (z. B.: Arthrose u. ä.) ist diese Gymnastik von Vorteil und sie dürfen gerne bei uns teilnehmen.